Klaus Schleusener - Facharzt für Allgemeinmedizin Klaus Schleusener - FA Allgemeinmedizin
Alternative Medizin Alternative Medizin
Akupunktur - Homöopathie - Augenakupunktur Akupunktur - Homöopathie
Praxis Kappler
Hans-Thoma-Strasse 1
76287 Rheinstetten
+49 (0)7242-93 47 0
Menu

Behandlungsmöglichkeiten bei altersbedingter Makuladegeneration

Bei der Makuladegeneration (AMD) waren bis vor ca 10 Jahren die Behandlungsmöglichkeiten sehr begrenzt. Seit 2006 gibt es für die feuchte AMD die Spritzen in den Augapfel (IVOM), die das Fortschreiten der Erkrankung aufhalten können. Bei der trockenen Makuladegeneration ist die Augenheilkunde derzeit machtlos.

In beiden Fällen bietet eine naturheilkundliche Behandlung mit Augenakupunktur nach Boel und Phytotherapeutika nach meiner Erfahrung eine sinnvolle Ergänzung.


Naturheilkundliche Behandlung bei AMD – Makuladegeneration

  • Behandlung mit Augenakupunktur nach Boel
    Eine spezielle intensive Akupunktur die bei Makuladegeneration seit ca. 25 Jahren von Prof. Boel und seinen Schülern an vielen Tausend Patienten entwickelt und angewendet wurde.
  • Oxyven
    Dies ist eine naturheilkundliche Reiztherapie die zusätzlich der Verbesserung der Durchblutung dient. Die Oxyven-Behandlung wurde in den 1050er Jahren von dem Neurologen Dr. Regelsberger entwickelt. Damals speziell von ihm zur Behandlung seiner neurologischen Patienten entwickelt, hat sich das Verfahren in den darauffolgenden Jahren bei vielen chronischen Erkrankungen bewährt.
  • Nahrungsergänzung bei Makuladegeneration
    In großen Studien  konnte gezeigt werden, dass verschiedene Nahrungsergänzungsmittel das Risiko für das Voranschreiten der Erkrankung von der trockenen Form zur feuchten Form reduzieren kann. Die Studien sind unter den Namen AREDS, AREDS2 und LUTEGA bekannt. Die verwendeten Nahrungsergänzungen sind Lutein, Zeaxanthin, Zink, Vitamin C, Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren.

Da die Makuladegeneration eine chronische Erkrankung ist, empfehle ich auch hier, wie bei allen chronischen Erkrankungen, eine „tiefer gehende“ Behandlung. So sollen Vitalstoffdefizite ausgeglichen werden, die Entgiftungsorgane (Leber, Nieren und Darm) sollen angeregt werden und mit der homöopathischen Behandlung soll soweit möglich eine im Laufe des Lebens erworbene Krankheitsneigung gemindert werden.

  • „Entgiftung“, Darmsanierung und Stoffwechselanregung
  • Mitochondriale Therapie
    Diese Therapierichtung geht davon aus, dass Zellen die nicht genügend Vitamine und Mineralstoffe für ihre einwandfreie Funktion zur Verfügung haben, eben auch nicht einwandfrei funktionieren. So logisch wie meist nicht beachtet. Also werden anhand der Beschwerden bzw. der Laborbefunde gezielt Vitamine und Spurenelemente gegeben. Eben um die Stoffwechselfunktionen der Zellen, und da besonders der Mitochondrien in den Zellen („Kraftwerke der Zellen“), zu normalisieren und optimieren.
  • Homöopathische Behandlung
    Eine klassisch-homöopathische Behandlung kann die Behandlung durch Augenakupunktur nach Boel sinnvoll ergänzen. Ich verwende in meiner Praxis regelmäßig homöopathische Arzneimittel zur Unterstützung der Akupunktur.


Trocken oder feucht? – Wichtig für die  augenheilkundliche Behandlung

Wenn man mit der Diagnose „Makuladegeneration“ konfrontiert ist, stellt sich erst einmal die Frage „Was hilft? Was kann man tun?“ „Welche Hilfen und Therapiemöglichkeiten gibt es?“
Als erstes ist es wichtig zu wissen, um welche Form der Makuladegeneration es sich handelt.

Es gibt eine trockene langsam verlaufende Makuladegeneration und eine aggressivere schnell verlaufende feuchte Makuladegeneration.

Als Anhaltspunkt hilft auch folgendes weiter:
Ist es eine trockene Makuladegeneration, dann werden Sie wahrscheinlich den Rat bekommen haben, regelmäßig zu augenärztlichen Kontrollen zu kommen, evtl. auch die Augen 1x in er Woche mit dem so genannten Amsler-Test selbst zu kontrollieren. Möglicherweise haben sie auch bestimmt Vitamine und Mineralstoffe empfohlen bekommen.
Wenn es sich bei Ihnen um eine feuchte (nasse) Makuladegeneration handelt, dann hat man Ihnen mit Sicherheit empfohlen, „Spritzen in das Auge“ machen zu lassen.


Lutein ist ein gelber Farbstoff, der u.a. aus Tagetes gewonnen wird.

Lutein wird z.B. aus Tagetes gewonnen.

Therapiemöglichkeiten bei trockener Makuladegeneration

Angenommen Sie haben eine trockene Makuladegeneration.

Gemüse enthält viele Vitamine und Lutein, wichtig für die Behandlung der Makuladegeneration.

Gesunde Ernährung ist eine wichtige Grundlage bei der Behandlung der Makuladegeneration. (urheber-serezniy-123rf-lizenzfreie-bilder)

In diesem Falle gibt es noch keine anerkannte augenheilkundliche Therapie. Die empfohlenen Kontrollen sind zwar wichtig und sinnvoll, aber keine Therapie.

Manche Augenärzte empfehlen bestimmte Vitamine und Mineralstoffe, manche lehnen dies ab. Dabei wurden in den letzten Jahren mehrere große Studien(AREDS, AREDS2, LUTEGA) durchgeführt, die zeigen konnten, dass die

Supplementierung von bestimmten Stoffen (u.a. Lutein, Zeaxanthin, Omega-3-Fettsäuren , Zink, Vitamin C und E) durchaus das Voranschreiten von einer trockenen zu einer feuchten Makuladegeneration reduzieren kann.
✓Orthomolekulare Therapie (Vitamine, Mineralstoffe, Pflanzenstoffe)

Akupunktur an der Stirn, z.B. bei der Augenakupunktur wegen Makuladegeneration oder auch bei Kopfschmerzen

Akupunktur an der Stirn, z.B. bei der Augenakupunktur wegen Makuladegeneration oder auch bei Kopfschmerzen (Urheber: rendodge-www.123RF.com-Lizenzfreie-Bilder)

✓Akupunktur, Naturheilkunde
nicht bekannt: schulmedizinische Therapie


Therapie bei feuchter Makuladegeneration

Bei der feuchten Makuladegeneration ist die Behandlung mit Injektionen in das Auge seit ca. 2006 erfolgreich und etabliert. Die Behandlung heißt IVOM und dabei wird unter sterilen Bedingungen nach Betäubung des Auges eine kleine Menge eines Medikamentes seitlich in das Auge gespritzt. Durch die Betäubung ist diese Spritze meist völlig schmerzlos und in wenigen Sekunden vorbei.
Die Gabe von obigem Vitamin-Cocktail schein mit zusätzlich sinnvoll, da Patienten von einem besseren schärferen Sehen berichten.
Ist eine Akupunktur zusätzlich zu den Spritzen sinnvoll? Ich meine ja, die Augenakupunktur nach Boel sollte zusätzlich durchgeführt werden, da die Spritzentherapie im optimalen Fall aus der feuchten wieder eine trockene Makuladegeneration machen kann. Und hier halte ich die Akupunktur für sehr sinnvoll.

Neue Behandlungsmethoden sind:

die Röntgenbestrahlung des betroffenen Auges: derzeit an wenigen Zentren in Erprobung
die Stammzellentherapie: hieran wird geforscht, derzeit keine verfügbare Therapie
Ersatz der Netzhaut mit einem Chip: auch hier wird geforscht, nicht allgemein verfügbar, sehr geringe Auflösung des Bildes, sehr sehr aufwändig.
✓IVOM – Spritzen in den Augapfel


Weitere Therapieverfahren bei Makuladegeneration sind bzw. waren:

Operation: hier wurde die Netzhaut der Makula durch gesunde Netzhaut aus der Peripherie ersetzt. Insgesamt unbefriedigend und kaum mehr angewandt.
Laserbehandlung: hier wurden die neugebildeten Gefäße mit dem Laser verschmort. Da immer auch Sehzellen kaputt gehen wird die Lasertherapie hierfür kaum mehr angewendet.


FAQ – wichtige Frage zur Behandlung der Makuladegeneration

Gibt es die Medikamente gegen feuchte Makuladegeneration nur als Spritzen oder auch als Tabletten?

Die Medikamente gegen die feuchte Makuladegeneration gibt es nur als Spritzen. Eine medikamentöse Behandlung mit Tabletten oder Kapseln ist im Augenblick noch nicht möglich.

Kann die Makuladegeneration geheilt werden?

Nach derzeitigem Wissen und mit den derzeit bekannten Therapien ist eine Heilung der altersbedingten Makuladegeneration nicht möglich.

Was ist die beste Behandlung bei Makuladegeneration?

Bei der feuchten Makuladegeneration ist die IVOM, also die Spritzen in den Augapfel mit bestimmten Medikamente (Lucentis, Avastin u.a.) derzeit die beste Therapie.
Bei der trockenen Makuladegeneration gibt es derzeit keine schulmedizinische Therapie. Hier hat sich mir die Akupunkturbehandlung mit der Augenakupunktur nach Boel sowie zusätzlich die Gabe verschiedener Vitamine, Mineralien und Pflanzenstoffe bewährt.

Welche Alternativen bzw. alternativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei feuchter Makuladegeneration?

Nach meiner Überzeugung ist die IVOM genannte Spritzentherapie die Behandlung der 1. Wahl und nicht durch Akupunktur etc. zu ersetzen. Jedoch kann eine Akupunkturbehandlung und eine naturheilkundliche Therapie die IVOM ergänzen. Und auch wenn die Spritzen nicht den gewünschten Erfolg bringen, gibt es die Möglichkeit der „natürlichen Augenbehandlung“.

Welche Alternativen bzw. alternativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei trockener Makuladegeneration?

Nach meiner Überzeugung und Erfahrung kann die spezielle Augenakupunktur nach Boel in Verbindung mit Naturheilkunde eine sinnvolle Hilfe bei trockener Makuladegeneration sein.



Ich rufe Sie zurück!

Sie haben Fragen?
Rufen Sie einfach an.

Termin vereinbaren

Rufen Sie an
oder schreiben Sie Terminvorschläge per email.

Jetzt anrufen!

Termine bekommen Sie zeitnah
Privat- und Selbstzahler


Interessiert Sie eine naturheilkundliche Migränetherapie?

Nehmen Sie Kontakt auf.

Telefon: 07242-93 47 0




Klaus Schleusener Facharzt für Allgemeinmedizin Alternative Medizin Akupunkteur - Homöopath Augenakupunkteur

Akupunktur in Karlsruhe

Als Arzt für Allgemeinmedizin habe ich lange Erfahrung mit der Schulmedizin und psychosomatischer Medizin. Darüber hinaus bilde ich mich seit über 20 Jahren intensiv in verschiedenen Akupunkturmethoden, traditioneller chinesischer Medizin (TCM), klassischer Homöopathie und Naturheilkunde weiter.

Alternative Medizin Schleusener
Klaus Schleusener
Facharzt für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung Homöopathie, Naturheilkunde
Meister der Akupunktur (daegfa)
Schwerpunkt der Praxistätigkeit: Akupunktur - Augenakupunktur nach Boel - TCM - Homöopathie - Raucherentwöhnung

Angestellter Arzt
Praxis Kappler

Hans-Thoma-Str. 1
76287 Rheinstetten

+49 (0)7242-93 47 0

So erreichen Sie mich

Infogespräche am besten vormittags
Montag bis Freitag 7 bis 12Uhr
Nach tel. Vereinbarung

Öffnungszeiten der Praxis Kappler


Rechtlicher Hinweis: Die Informationen ersetzen nicht den Arztbesuch und stellen keine Aufforderung oder Anleitung zur Selbsttherapie dar. Naturheilkunde, Akupunktur und Homöopathie sind schulmedizinisch nicht anerkannt und entsprechen nicht der leitliniengerechten Medizin. Ich übernehme keine Haftung für die Informationen in diesem Artikel.

Karlsruhe - Ettlingen - Stutensee - Rastatt - Ettlingenweier - Karlsbad - Bruchsal - Pforzheim - Rheinstetten - Durmersheim - Bietigheim - Eggenstein - Kandel - Wörth am Rhein - Durlach - Pfinztal - Laudau - Germersheim - Speyer - Walldorf - Wiesloch - Kehl - Bühl - Offenburg - Achern-Baden - Württemberg - Baden-Baden - Stuttgart - Sinsheim - Leonberg - Esslingen