Klaus Schleusener - Facharzt für Allgemeinmedizin Klaus Schleusener - FA Allgemeinmedizin
Alternative Medizin Alternative Medizin
Akupunktur - Homöopathie - Augenakupunktur Akupunktur - Homöopathie
Praxis Kappler
Hans-Thoma-Strasse 1
76287 Rheinstetten
+49 (0)7242-93 47 0
Menu

Fibromyalgie

Symptome – Ursache und naturheilkundliche Schmerztherapie bei Fibromyalgie

Die Fibromyalgie ist eine chronisch verlaufende Schmerzerkrankung, die meist um das 35. Lebensjahr beginnt. Frauen sind erheblich häufiger betroffen als Männer.

Die Beschwerden der Fibromyalgie sind vielfältig, Schmerzen in den Muskeln und Sehnen(-ansätzen) sind die Regel. Diese Muskelschmerzen können dauernd vorhanden sein oder auch in der Intensität  stark wechseln.

Weitere allgemeine Beschwerden bei Fibromyalgie sind: Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Antriebsarmut. Auch Wetterfühligkeit, Ängstlichkeit können dazugehören.

Weitere charakteristische Beschwerden sind Schwellungsgefühle an den Händen, den Füßen und im Gesicht, Reizdarm- und Reizmagenbeschwerden, Wetterfühligkeit und andere.

Ursache der Fibromyalgie

Eine konkrete Ursache wurde für die Fibromyalgie bislang nicht gefunden. Es liegt typischerweise keine generalisierte Entzündung der Muskeln, Sehnen und Gelenke vor. Die Fibromyalgie wird zwar in den großen Bereich der rheumatischen Erkrankungen eingeordnet, aber es ist keine entzündliche Erkrankung!!!

Symptome der Fibromyalgie

Hauptsymptome

  • chronische Schmerzen, in verschiedenen Körperregionen, die in der Schmerzstärke stark wechseln können. Am häufigsten finden sich Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Schmerzen im Brustkorb, Gelenkschmerzen an Armen und Beinen und auch Kopfschmerzen oder Migräne.
  • Konzentrationsstörungen
  • anhaltende Tagesmüdigkeit bis hin zum Fatigue-Syndrom
  • Schlafstörungen

Nebensymptome

  • Schwellungsgefühle an Händen, Füßen und im Gesicht
  • Morgensteifigkeit
  • Reizdarm
  • Reitmagen
  • Kopfschmerzen
  • Depressivität
  • Ängstlichkeit
  • Trockenheit und/oder Überempfindlichkeit der Schleimhäute
  • längere Erholungszeit als üblich nach körperlichen, geistigen oder seelischen Belastungen

Für manche Patienten stehen dabei die Schmerzen im Vordergrund, für andere sind es eher die Müdigkeit und die Konzentrationsstörungen.

Obwohl die empfundenen Beschwerden für die Betroffenen sehr massiv und beeinträchtigend sein können, sind Organ- und Gewebeschäden nicht Teil der Erkrankung. Es kommt also, im Gegensatz zu anderen rheumatischen Erkrankungen, nicht zu Gelenkveränderungen oder zu Organschäden. Es liegt bei der Fibromyalgie „nur“ eine Art Funktionsstörung vor.

Auslöser und Anfang

Eine Fibromyalgie kann plötzlich ausbrechen oder auch schleichend beginnen. Manche Menschen erkranken z.B. nach einem grippalen Infekt oder auch nach einer langen Phase an seelischen, körperlichem oder geistigem Stress. Bei manchen Menschen tritt die Erkrankung anscheinend ohne Grund auf.

Diagnose der Fibromyalgie

Die Diagnosestellung ist schwierig und häufig eine Ausschlußdiagnose, d.h. die Diagnose Fibromyalgie wird erst gestellt, nachdem andere ähnliche Erkrankungen ausgeschlossen wurden.

Schwierig wird die Diagnose dadurch, dass sowohl die Laboruntersuchungen als auch Röntgenbilder keinen typsichen Befund zeigen.

Ein Anhalt zur Diagnose sind typische Druckpunkte über Muskel- und Sehnenregionen, sogenannte Tenderpoints.

Fibromyalgie - die ungefähre Lage der Tenderpoints. Bildquelle: von Richard Huber

Fibromyalgie – die ungefähre Lage der Tenderpoints. Bildquelle: von Richard Huber (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Wenn 11 von 18 definierte Tenderpoints druckschmerzhaft sind, dann gilt das als starker Hinweis auf die Fibromyalgie.

Häufig kann die Diagnose erst nach mehreren Jahren der Beschwerden gestellt werden. D.h. der Patient wird auch erst nach dieser Zeit adäquat therapiert. Und hat bis dahin eine oft frustrierende Arzt-Odyssee hinter sich. Aufgrund der nicht greifbaren Beschwerden werden auch einige Patienten als Hypochonder oder „Psychisch“ abgestempelt.

Therapie der Fibromyalgie

Eine multimodale Schmerztherapie wird empfohlen. Also Medikamente(z.B. Amitriptyllin), Krankengymnastik, Psychotherapie, Entspannungsmethoden, Sport.

In meiner naturheilkundlichen Praxis unterstütze ich Patienten mit einer Fibromyalgie mit

  • Akupunktur

    Schmerztherapie mit Akupunktur bei Fbromyalgie.

    Als Schmerztherapie hat sich die Akupunktur auch bei Fibromyalgie als nebenwirkungsarme Behandlung bewährt.

    wirkt schmerzlindernd, entspannend und hat sich auch zur Begleitenden Behandlung von depressiven Stimmungen bewährt

  • phytotherapeutischen und homöopathischen Arzneimittel
  • Vitaminen und Mineralstoffen auf Grundlage der orthomolekularen Medizin bzw. der Mitochondrialen Medizin
  • auch die Ernährung spielt bei chronischen Gelenkschmerzen nach meiner Überzeugung eine wesentliche Rolle

Auch bei Fibromyalgie ist die Akupunktur und die Naturheilkunde „nur“ ein Baustein von mehreren in der Behandlung. Krankengymnastik gehört dazu.

Eine schulmedizinische Diagnosestellung ist bei Fibromyalgie vor Beginn einer naturheilkundlichen Behandlung auf jeden Fall sinnvoll.

Z.B. hat eine Akupunkturbehandlung bei Fibromyalgie und anderen Muskel- und Gelenkschmerzen etwa folgenden Ablauf

<>Vorgehensweise

Sie vereinbaren telefonisch einen Ersttermin zum Gespräch, das ca. 30-45 min. dauert. Ich mache mir ein Bild von Ihren Beschwerden, von bestehenden Erkrankungen, von den Medikamenten, die sie einnehmen, und erläutere Ihnen die geplante Akupunkturbehandlung. Gerne stelle ich Ihnen ergänzende Möglichkeiten vor, soweit gewünscht und vorhanden. Bitte bringen Sie - wenn möglich - vorhandene Arztbriefe und Ihren Medikamentenplan mit.

Danach vereinbaren wir einen Termin zur ersten Akupunktursitzung. Die Akupunktur selbst dauert ca. 25 - 35 Minuten und findet im Sitzen oder Liegen statt. Mit An- und Ausziehen rechnen Sie also bitte mit ca. 45 Minuten Dauer.

<>Die Akupunkturnadeln

Die von mir verwendeten Akupunkturnadeln sind selbstverständlich sterilisierte Einmalnadeln, die nach Gebrauch entsorgt werden.

<>Nebenwirkung der Akupunktur

Bei naturheilkundlichen Behandlungen können sich zu Beginn der Therapie einzelne Symptome kurzfristig verschlechtern. Bei einer Akupunktur ist diese "Erstverschlimmerung" eher selten.
Der Einstich der sehr dünnen Nadeln piekst etwas.

In der Praxis ist die Akupunktur erfreulicherweise eine ausgesprochen nebenwirkungsarme Therapie. Kleinere Blutergüsse können auftreten. Eine Akupunktur ist im Allgemeinen auch bei der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten möglich.

Links

Schmerztherapie mit Akupunktur und Naturheilkunde

Studie Akupunktur bei Fibromyalgie: Link zum Ärzteblatt


Klaus Schleusener Facharzt für Allgemeinmedizin Alternative Medizin Akupunkteur - Homöopath Augenakupunkteur

Akupunktur in Karlsruhe

Als Arzt für Allgemeinmedizin habe ich lange Erfahrung mit der Schulmedizin und psychosomatischer Medizin. Darüber hinaus bilde ich mich seit über 20 Jahren intensiv in verschiedenen Akupunkturmethoden, traditioneller chinesischer Medizin (TCM), klassischer Homöopathie und Naturheilkunde weiter.

Alternative Medizin Schleusener
Klaus Schleusener
Facharzt für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung Homöopathie, Naturheilkunde
Meister der Akupunktur (daegfa)
Schwerpunkt der Praxistätigkeit: Akupunktur - Augenakupunktur nach Boel - TCM - Homöopathie - Raucherentwöhnung

Angestellter Arzt
Praxis Kappler

Hans-Thoma-Str. 1
76287 Rheinstetten

+49 (0)7242-93 47 0

So erreichen Sie mich

Infogespräche am besten vormittags
Montag bis Freitag 7 bis 12Uhr
Nach tel. Vereinbarung

Öffnungszeiten der Praxis Kappler


Rechtlicher Hinweis: Die Informationen ersetzen nicht den Arztbesuch und stellen keine Aufforderung oder Anleitung zur Selbsttherapie dar. Naturheilkunde, Akupunktur und Homöopathie sind schulmedizinisch nicht anerkannt und entsprechen nicht der leitliniengerechten Medizin. Ich übernehme keine Haftung für die Informationen in diesem Artikel.

Karlsruhe - Ettlingen - Stutensee - Rastatt - Ettlingenweier - Karlsbad - Bruchsal - Pforzheim - Rheinstetten - Durmersheim - Bietigheim - Eggenstein - Kandel - Wörth am Rhein - Durlach - Pfinztal - Laudau - Germersheim - Speyer - Walldorf - Wiesloch - Kehl - Bühl - Offenburg - Achern-Baden - Württemberg - Baden-Baden - Stuttgart - Sinsheim - Leonberg - Esslingen