Klaus Schleusener - Facharzt für Allgemeinmedizin Klaus Schleusener - FA Allgemeinmedizin
Alternative Medizin Alternative Medizin
Akupunktur - Homöopathie - Augenakupunktur Akupunktur - Homöopathie
Praxis Kappler
Hans-Thoma-Strasse 1
76287 Rheinstetten
+49 (0)7242-93 47 0
Menu

Chronische Augenerkrankungen naturheilkundlich behandeln

Augenakupunktur nach Boel – Naturheilkunde – Homöopathie

Chronische Erkrankungen, auch chronische Augenerkrankungen, betreffen aus naturheilkundlicher Sicht immer den ganzen Menschen, und können dem entsprechend auch nicht allein durch lokale Maßnahmen geheilt werden. Ziel der komplementären Medizin, der Homöopathie und auch der Akupunktur ist es, den Gesundheitszustand des gesammten Organismus zu stabilisieren und zu bessern. Akupunktur für die Augen kann erfahrungsgemäß chronische Augenkrankheiten positiv beeinflussen.

Naturheilkunde und Augenheilkunde

Was hat ein Allgemeinmediziner mit chronischen Augenerkrankungen zu tun? Ganz einfach. Eine chronische Erkrankung entsteht in einem chronisch kranken Organismus. Der Mensch an sich ist krank. Und er wird auch nicht gesund durch eine Spritze ins Auge oder durch Augentropfen. So hilfreich beides als lokale Therapie auch sein kann! Hier unterscheiden sich die Sichtweisen der Schulmedizin und der komplementären Medizin. Die Herangehensweise der Naturheilkunde ist es, den gesamten Organismus zu stabilisieren, wenn möglich sogar zu heilen. Eine eher ganzheitliche Betrachtung setzt allerdings beim Patienten eine gewisse Bereitschaft zur Mitarbeit und zum Eigenengagement voraus. Ich glaube, spätestens wenn eine chronische Erkrankung diagnostiziert wird, ist es höchste Zeit, das Leben das man bisher geführt hat, auf den Prüfstand zu stellen. Es geht darum herauszufinden, was der einzelne Mensch anders machen, wie er anders leben kann, um wieder gesünder zu werden. Auch mit kleinen Schritten anzufangen ist sinnvoll.

Wichtige Ansatzpunkte

Über allem steht die Frage: Warum wird gerade dieser Mensch krank?
  • Akupunktur: Die Augenakupunktur nach Boel ist die Basis meiner naturheilkundlichen Augenbehandlung. Sie ist ein durch viele Therapeuten bewährtes Akupunkturverfahren bei chronischen Augenerkrankungen.
  • Stoffwechselanregung: Anregung des Leber- und Nierenstoffwechsels. Man kann es auch Entschlackung/Entgiftung nennen. Nach der chinesischen Lehre (TCM) stehen die Leber und das Auge in Beziehung miteinander.
  • Vitamine und Mineralstoffe: Z.B. Vitamin C, Lutein und Omega-3-Fettsäuren haben sich in Studien als begleitende Maßnahme bei Makuladegeneration bewährt
  • Verdauung: Was nützt die beste Ernährung, wenn die Verdauung nicht richtig funktioniert? Eine gestörte Verdauung kann zu einer Belastung von den Ausscheidungsorganen wie Leber und Nieren führen.
  • Konstitutionelle Behandlung: Also die Schwachstellen des Körpers zu behandeln. Im Laufe des  Lebens erworbene Anfälligkeiten, wie sie nach einer schweren Erkrankung, nach einem Schock oder einem Unfall auftreten können. Hier können gerade die Akupunktur und die Klassische Homöopathie sehr hilfreich sein.
Dies sind einige der wichtigsten Ansatzpunkte der Naturheilkunde, die bei einer Behandlung von chronischen Augenerkrankungen in meiner Praxis eine Rolle spielen. Mir ist wichtig darauf hinzuweisen, dass meine Behandlung eine augenärztliche Behandlung und regelmäßige Untersuchungen dort nicht ersetzen.

Die naturheilkundliche Augenbehandlung

  • Augenakupunktur nach Boel Diese spezielle Akupunkturmethode von Prof. John Boel wird weltweit bei AMD mit guten Erfahrungen angewendet. Auch ich habe damit seit Jahren gute Erfolge.
  • Naturheilkunde und Homöopathie Um die Wirkung der Augenakupunktur zu unterstützen, empfehle ich stoffwechselanregende Arzneimittel zur „Entgiftung und Entschlackung“ und verordne Homöopathika.
  • Vitamine etc.Vitamin C, E, Lutein und andere Stoffe gehören ebenfalls zum Therapieprogramm bei Makuladegeneration. Es konnte in großen Studien gezeigt werden, dass dadurch das Voranschreiten der AMD verlangsamt werden konnte.

Ablauf

Gespräch und Untersuchung

In einem ca. 30-60min. Gespräch erzählen Sie mir Ihre Beschwerden und wir besprechen die Behandlung. Anschließend folgt eine kurze körperliche Untersuchung.

Intensivphase der Augenakupunktur

  • In den ersten 2 Wochen finden jeden Tag, von Dienstag bis Freitag, 2 Akupunkturtermine im Abstand von einer Stunde statt.
  • In der 3. Woche an 3 Tagen.
  • In der 4. Woche an 2 Tagen.
  • Danach beginnt die Erhaltungsphase.

Erhaltungsphase der Augenakupunktur

Nach der Intensivphase folgt die Erhaltungsphase mit 2 Akupunkturen an einem Tag pro Monat.

Natürliche Augenbehandlungen

Augenakupunktur nach Boel ist die Basis. Homöopathie und Naturheilkunde ergänzen die Akupunktur.

Ablauf

Erstgespräch. In 4 Wochen 13 Behandlungstage. Anschließend 1 Behandlungstag im Monat.

Termine

Termine bekommen Sie zeitnah. Die Kosten werden von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen.

Ich rufe Sie zurück!

Sie haben Fragen?
Rufen Sie einfach an.

Termin vereinbaren

Rufen Sie an
oder schreiben Sie Terminvorschläge per email.

Jetzt anrufen!

Termine bekommen Sie zeitnah
Privat- und Selbstzahler

Interessiert Sie eine natürlichen Augentherapie?

Nehmen Sie Kontakt auf.

Telefon: 07242-93 47 0

Weitergehende Informationen

Homocystein und Makuladegeneration

Spielt der Homocystein-Spiegel eine Rolle für die Entwicklung einer Makuladegeneration? Epidemiologische Studien legen einen Zusammenhang zwischen dem Homocysteinspiegel im Blut und dem Risiko einer altersbedingten Makuladegeneration zu bekommen nahe.

Was ist Homocystein?

Ein erhöhter Homocysteinspiegel beinträchtigt die Funktion der Gefäße, genauer: der Gefäßwände. Es gibt auch Hinweise darauf, dass insbesondere kleine Gefäße besonders durch einen hohen Homocysteinspiegel in Mitleidenschaft gezogen werden.
  • bei Menschen mit Makuladegeneration ist der Homocysteinspiegel oft erhöht
  • das Erkrankungsrisiko für eine Makuladegeneration war in einer Behandlungs-Studie (7,3 Jahren, 5200 Frauen) bei Gabe von Vitamin-B-Komplex um ca. 35% gesenkt. Studie: Folic Acid, Pyridoxine, and Cyanocobalamin Combination Treatment and Age-Related Macular Degeneration in Women
  • ein erhöhter Homocystein-Spiegel war nach einer Studie mit einem 53% höheren Risiko eine Makuladegeneration zu entwickeln verbunden. Je höher der Homocysteinwert war, desto höher war das Risiko. Studie: Homocysteine, folate, vitamin B-12, and 10-y incidence of age-related macular degeneration
  • Folsäuremangel oder Vitamin-B12-Mangel führten in einer Studie zu einem ca. 80% höheren Risiko, eine Makuladegeneration zu entwickeln. Studie: Homocysteine, folate, vitamin B-12, and 10-y incidence of age-related macular degeneration
  • Homocysteinspiegel bei gesunden, bei Patienten mit trockener Makuladegeneration und bei feuchter Makuladegeneration [table id=14 /]Studie: Gunhal Kamburoglu, Koray Gumus, Sibel Kadayıfcılar, Bora Eldem;Graefe’s Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology; May 2006, Volume 244, Issue 5, pp 565-569; http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00417-005-0108-2

Rauchen und Makuladegeneration

Rauchen erhöht das Risiko eine Makuladegeneration zu entwickeln um das 2 bis 4 fache, je nach Typ der Makuladegeneration. Die gute Nachricht: 20 Jahre, nachdem man aufgehört hat zu rauchen, ist das Risiko für eine Makuladegeneration wieder so wie bei einem Nichtraucher. Mein Angebot zur Raucherentwöhnung mit Akupunktur und Nichtraucherspritze. Meta-Studie, im Jahr 2013 veröffentlicht: J Ophthalmol. 2013; 2013: 895147. Published online Dec 4, 2013. doi: 10.1155/2013/895147; Smoking and Age-Related Macular Degeneration: Review and Update; Sara Velilla,José Javier García-Medina, Alfredo García-Layana, Rosa Dolz-Marco, Sheila Pons-Vázquez, M. Dolores Pinazo-Durán, Francisco Gómez-Ulla, J. Fernando Arévalo, Manuel Díaz-Llopis, and Roberto Gallego-Pinazo; http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3866712/

Curcuma und Makuladegeneration

Von dem Wirkstoff der Curcuma, dem Curcumin, sind entzündungshemmende, antioxidative und auch anti-kanzeröse Effekte bekannt. Mittlerweile gibt es auch Studien zu den Effekten von Curcumin auf verschiedene ernste chronische Augenerkrankungen. So ist z.B. bei der altersbedingten Makuladegeneration ein antioxidative wirkender Stoff sicher hilfreich, steht doch die Makula den ganzen Tag unter dem Einfluß energiereicher Strahlung(Licht), die bekanntermaßen oxidative das Gewebe schädigende Prozesse fördern kann. Auch spielen im Bereich der Drusen, der Stoffwechselablagerungen zwischen Netzhaut und Aderhaut, möglicherweise minimale entzündliche Vorgänge eine Rolle. Studien Curcuminoids in neurodegenerative diseases. Kim DS, Kim JY, Han Y. Artikel, der einen möglichen Nutzen von Curcuma, bzw. Curcumin bei neurodegenerativen Erkrankungen hervorhebt. Da die Netzhaut ein Teil des Gehirnes ist, zählt auch die altersbedingte Makuladegeneration zu den neurodegenerativen Erkrankungen. (kein freier Volltext) Recent Pat CNS Drug Discov. 2012 Dec;7(3):184-204. Curcuminoids in neurodegenerative diseases. Kim DS, Kim JY, Han Y. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22742420 Curcumin, a potential therapeutic candidate for retinal diseases. Ein Review mehrerer Studien. Curcumin wird als mögliches Mittel bei entzündlichen und degenerativen Netzhaut- und Augenerkrenkungen gesehen. Mol Nutr Food Res. 2013 Sep;57(9):1557-68. doi: 10.1002/mnfr.201200718. Epub 2013 Feb 18. Curcumin, a potential therapeutic candidate for retinal diseases. Wang LL, Sun Y, Huang K, Zheng L. Ein Review mehrerer Studien. Planta Med. 2014 Mar;80(4):249-54. doi: 10.1055/s-0033-1351074. Epub 2013 Dec 9. Curcumin: therapeutical potential in ophthalmology. Pescosolido N, Giannotti R, Plateroti AM, Pascarella A, Nebbioso M. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24323538

Omega-3-Fette und Makuladegeneration

Eine hohe Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren, z.B. 2 Fischmahlzeiten in der Woche, kann nach Aussage mehrerer Studien das Risiko eine Makuladegeneration zu bekommen, senken. Hier finden Sie einige Studien: Altersbedingte Makuladegeneration und Nahrungsfette

Kohlenhydrate, Zucker, ketogene Kost und die Degeneration der Makula

In jüngster Zeit stellt sich in Studien heraus, dass Nahrungsmittel mit einem hohen glykämischen Index, also Nahrungsmittel die den Blutzucker schnell in die Höhe treiben, einen Einfluß auf die Makula zu haben scheinen. Diese Nahrung, z.B. Weißmehl, Zucker, Süßigkeiten, scheinen nach den unten genannten Studien, die Degeneration der Makula beschleunigen zu könen.

Studien:

  • Dietary carbohydrate and the progression of age-related macular degeneration: a prospective study from the Age-Related Eye Disease Study. Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index können das Voranschreiten einer bestehenden Makuladegeneration fördern.Am J Clin Nutr. 2007 Oct;86(4):1210-8. Dietary carbohydrate and the progression of age-related macular degeneration: a prospective study from the Age-Related Eye Disease Study. Chiu CJ, Milton RC, Klein R, Gensler G, Taylor A. http://ajcn.nutrition.org/content/86/4/1210.long
  • Dietary glycemic index and the risk of age-related macular degeneration Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index können das Risiko eine trockene Makuladegeneration zu erwerben erhöhen. Am J Clin Nutr. 2008 Oct;88(4):1104-10. Dietary glycemic index and the risk of age-related macular degeneration. Kaushik S, Wang JJ, Flood V, Tan JS, Barclay AW, Wong TY, Brand-Miller J, Mitchell P. http://ajcn.nutrition.org/content/88/4/1104.long

Vitamin D und Makuladegeneration

Gibt es Zusammenhänge? Möglicherweise. In einer Nachauswertung von Teildaten der AREDS-Studie wurden Blut-Vitamin-D-Werte und das Auftreten einer frühen Makuladegeneration analysiert. Es zeigte sich, daß ein hoch-normaler Vitamin D-Spiegel bei Frauen unter 75 Jahren möglicherweise das Risiko für eine Makuladegeneration senkt. Studie: Arch Ophthalmol. 2011 Apr;129(4):481-9. doi: 10.1001/archophthalmol.2011.48. Vitamin D status and early age-related macular degeneration in postmenopausal women.
Millen AE, Voland R, Sondel SA, Parekh N, Horst RL, Wallace RB, Hageman GS, Chappell R, Blodi BA, Klein ML, Gehrs KM, Sarto GE, Mares JA; CAREDS Study Group. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21482873


Klaus Schleusener Facharzt für Allgemeinmedizin Alternative Medizin Akupunkteur - Homöopath Augenakupunkteur

Akupunktur in Karlsruhe

Als Arzt für Allgemeinmedizin habe ich lange Erfahrung mit der Schulmedizin und psychosomatischer Medizin. Darüber hinaus bilde ich mich seit über 20 Jahren intensiv in verschiedenen Akupunkturmethoden, traditioneller chinesischer Medizin (TCM), klassischer Homöopathie und Naturheilkunde weiter.

Alternative Medizin Schleusener
Klaus Schleusener
Facharzt für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung Homöopathie, Naturheilkunde
Meister der Akupunktur (daegfa)
Schwerpunkt der Praxistätigkeit: Akupunktur - Augenakupunktur nach Boel - TCM - Homöopathie - Raucherentwöhnung

Angestellter Arzt
Praxis Kappler

Hans-Thoma-Str. 1
76287 Rheinstetten

+49 (0)7242-93 47 0

So erreichen Sie mich

Infogespräche am besten vormittags
Montag bis Freitag 7 bis 12Uhr
Nach tel. Vereinbarung

Öffnungszeiten der Praxis Kappler


Rechtlicher Hinweis: Die Informationen ersetzen nicht den Arztbesuch und stellen keine Aufforderung oder Anleitung zur Selbsttherapie dar. Naturheilkunde, Akupunktur und Homöopathie sind schulmedizinisch nicht anerkannt und entsprechen nicht der leitliniengerechten Medizin. Ich übernehme keine Haftung für die Informationen in diesem Artikel.

Karlsruhe - Ettlingen - Stutensee - Rastatt - Ettlingenweier - Karlsbad - Bruchsal - Pforzheim - Rheinstetten - Durmersheim - Bietigheim - Eggenstein - Kandel - Wörth am Rhein - Durlach - Pfinztal - Laudau - Germersheim - Speyer - Walldorf - Wiesloch - Kehl - Bühl - Offenburg - Achern-Baden - Württemberg - Baden-Baden - Stuttgart - Sinsheim - Leonberg - Esslingen